Pressearchiv Detail

Donnerstag, 19. Juli 2018

Tagesbericht vom Donnerstag, 19. Juli - Erzähl doch mal von deinem Wandertag

Oh Lagerkind, oh Lagerkind, erzähle uns doch bitte gschwind,
wies heut den so geloffen ist und ob du jetzt schon müde bist.

Oh Lagerleiter, Lagerleiter, dir von heute zu berichten,
von Wandern, Panorama, Wald und Fichten.
Von schöner Hitze und kleinen Kniebeschwerden
Das wird sicher super werden.
Aber bevor ich jetzt schon abschweif gross,
lass ich mal von vorne los.

Heute Morgen schon in Hergottsfrüh,
gefühlt war es etwa viertlabdrüü,
sind wir alle aus der heya (bvb – sorry ist mir ausgerutscht),
und nach dem Zmorge direkt ins freya.
Richtung Bahnhof unterwegs,
vollgepackt mit Trank und Keks.
Mit prallgefüllter Wasserflasche,
und ein paar Münzen in der Tasche.
Polonese hintereinander die ganze Schaar
Wie eine Herde Dromedar.

Nach einer Tschütschü-Fahrt mit kurzer Dur,
waren alle auch schon bald in Chur.
Da ging’s dann mit dem Bändli in die Höh
Auf den Brambrüesch, achso wunderschöh

Da nahmen wir die Füsse in die Hand,
und wanderten durchs schöne Churer-Land 
Etwa eine Zeigerumdrehung weiter
und vielen Gesprächen mit coolen Leiter
waren wir auch schon angekommen,
den ganzen Rastplatz eingenommen.
Der mitgebrachte Lunch war genial,
ein Hoch auf diese Menuwahl!

Frisch gestärkt gings dann wieder Richtung Tal,
und dann liefen wir gleich noch einmal.
Die Hitze war für uns dann etwas viel,
doch ganz wohlauf waren wir dann am Ziel.

In der Badi genossen wir das kühle Nass,
und hatten alle ganz viel Spass.
Und nach der gesponserten Schleckerei (Danke Aldo, Perrine und Roggi).
Ging es dann es dann auch wieder hei.

Wir konnten uns ja gar nicht wehren,
wieder ein Festmahl zu verzehren.
«Nehmt noch ein Pulli mit» gab man noch beim Briefing rum
«Denn wenns kühler wird, dann wird es kälter» – was für eine Mitteilung
Die Leiter haben sich vor Lachen fast die Rippen gebrochen
Auf allen Vieren sind sie gekrochen
Doch trotz all dem schönen Lachen,
mussten wir uns auf die Socken machen.

Den anstehen tat noch der Leitermatch
Fussball auf WM Niveau – gar kein Quatsch
Wo wir Lagerkids trotz üben und stundenlang die WM sehn
Dann eigentlich immer untergehn.
Mir wurde jetzt grad mitgeteilt von der Zegilager-Tagespresse
Weitererzählen könne ich jetzt vergessen,
Für den Match schreiben sie ein anderes Wortgefüge
Weil ein kurzer Reim dafür natürlich nicht genüge.

Die Äuglein aufzuhalten ist jetzt schwer,
und ich wünscht dass nicht schon Donstig wär.
Ich freue mich aber jetzt doch aufs Übernachten
Und träume von unseren Wasserschlachten.

IMPRESSIONEN