Pressearchiv Detail

Mittwoch, 31. Januar 2018

5. Runde Innerschweizer Korbball-Meisterschaft vom 27./28. Januar 2018, Alpenquai Luzern

Der Ligaerhalt ist Tatsache

Mit einem Punkt aus der 5. Meisterschaftsrunde konnte das Tagesziel der Willisauer Herren nicht erreicht werden. Bereits jetzt ist aber klar, dass das Team in der 1. Liga bleiben wird.

von Kilian Mühlemann

Als erster Gegner wartete der STV Schwyz auf das durch Krankheit und Verletzungen geschwächte Team aus Willisau, welches nur mit sieben Spielern auflaufen konnte. Es war ein sehr hart geführtes Spiel und das Team aus Schwyz wurde früh verwarnt. Beide Mannschaften vergaben viele Chancen wodurch es zur Pause nur 1:0 für die Willisauer stand. Zu Beginn der 2. Hälfte übernahmen die Grafenstädter ganz klar das Spieldiktat und bauten ihren Vorsprung auf 4:2 aus. Gegen Ende der Partie wollte jedoch nichts mehr klappen und der STVW kassierte in Überzahl zwei Körbe. Den Punkt musste man daher unnötigerweise mit Schwyz teilen. 

Im zweiten Spiel musste man gegen den TV Wolhusen ran. Das Spiel war zu Beginn noch ausgeglichen, die Willisauer liessen jedoch alle gut herausgespielten Chancen liegen. Dadurch stand es zur Pause 4:0 zu Gunsten der Gegner. Auch nach der Pause war es für die Grafenstädter wie verhext und es wollte nichts Zählbares gelingen. Zum Schluss verlor der STVW mit 7:0 überaus klar, aber eindeutig zu hoch für den erbrachten Einsatz.

Zum Schluss dieser 5. Runde traf Willisau noch auf den Tabellendritten STV Wikon. Durch sehr gute Defensivarbeit des STVW blieb die Partie lange ausgeglichen. Doch auch hier brachte das Team im Angriff nicht viel zustande. Ein Pausenresultat von 5:2 war die Folge. In der zweiten Halbzeit spielte man nochmal ganz befreit auf, konnte jedoch den 3-Körbe-Rückstand nie gegen den sehr effizienten Gegner aufholen. Das Spiel ging mit 10:5 verloren. Trotz des erfolglosen Tages ist das Team aus Willisau zufrieden. Der Ligaerhalt ist nun definitiv geschafft.