Sportlager 2014

Tagesberichte Sportlager Bad Ragaz 2014

Samstag, 5. Juli 2014

Das Sportlager 2014 war innerhalb von zwei Wochen ausgebucht! Leider bietet das Lagerhaus in Bad Ragaz «nur» Platz für 100 Kinder und 26 Leiterinnen und Leiter.

Um 13.00 Uhr versammelte sich die Lagerschar auf dem Kanti-Parkplatz in Willisau. Grosse Koffern und Taschen, aber auch einiges an Sportgeräten und Küchenmaterial musste in den Anhänger und die beiden Cars verladen werden. Pünktlich um 13.30 Uhr verabschiedeten sich die Kinder für eine Woche von ihren Eltern um gemeinsam eine sportliche und spannende Lagerwoche zu verbringen.

Die Fahrt nach Bad Ragaz verging wie im Flug, kurz vor 16.00 Uhr erreichte die Gruppe aus Willisau das Lagerhaus in der Fläscherstasse. Nach einer kurzen Begrüssung durch die beiden Hauptleiter Esther Heuberger und Aldo Brun wurden die Schläge bezogen. Wie jedes Jahr war der Run auf die besten Schlafplätze riesig. Die Taschen und Koffern mussten noch die grosse, breite Treppe hochgeschleppt werden, bevor die Kleider in die Gestelle eingeräumt werden konnten.

Es ist im Sportlager des STV Willisau Jugend fast schon Tradition, dass die Küche die Lagerschar am ersten Nachtessen mit Spaghetti Bolognese verwöhnt. Der Appetit war riesig!

Nach einigen Infos durch das Hauptleiterteam versammelten sich alle vor dem Haus, um gemeinsam den Lagerort etwas besser kennen zu lernen. In einer kurzen Wanderung wurden alle Turnhallen und die Sportanlage aufgesucht.

Die Nachtruhe wurde 30 Minuten nach hinten geschoben. In einigen Schlägen war auch nach Mitternacht noch wirklich an Ruhe zu denken.


Sonntag, 6. Juli 2014


Einige müde Augenpärchen wurden heute früh im Esssaal gesichtet?!?! Auch in den ersten Trainingseinheiten in den Sportfächern machte sich die kurze und laute Nacht bei einigen bemerkbar. Trotzdem wurde in allen Riegen mit viel Einsatz trainiert.

Auch dieses Jahr konnten sich die Kids im Vorfeld für eine von sechs Sportarten einschreiben, in welchen sie in den ersten drei Vormittagen des Lagers trainieren werden. Die Kids können sich auf interessante und kurzweilige Trainingseinheiten freuen, die Leiterinnen und Leiter haben sich im Vorfeld gewissenhaft vorbereitet.

Unsere Küchenchefin Mira Sägesser wird dieses Jahr von Carina Tolusso,Stefan «Bagge» Baggenstos und Kevin Steiner unterstützt . Das Küchenteam servierte heute Mittag Hackbraten mit Kartoffelstock und Bohnen. Auch heute war der Hunger der Kids kaum zu bändigen!

Leider sagten die Wetterfrösche für die kommende Woche nicht nur schönes Sommerwetter voraus. Aus diesem Grund hat sich das Leiterteam kurzfristig entschieden den Nachmittag in der nahegelegenen Freibadi zu verbringen. Die grosszügige und moderne Badi wurde vom STV Willisau kurzerhand in Beschlag genommen. Mit einer breiten Wasserrutsche und verschiedenen Sprungbrettern wirkte das Bassin wie ein Magnet auf die Kids. Die Impressionen sprechen für sich…

Nach dem Abendessen, einem feinen Riz Casimir, wurde das Abendprogramm gestartet. Im Esssaal wurden verschieden Gruppen gebildet, welche eine «Schnitzeljagd» durch Bad Ragaz absolvieren mussten. Die verschiedenen Posten mussten aufgesucht, und bei jedem eine Frage beantwortet werden.

Der letzte Posten musste auf dem Sportplatz Giessenpark angelaufen werden. Die organisierenden Leiterinnen und Leiter haben sich nämlich etwas Spezielles ausgedacht, und die Teams am Ziel mit einem feinen Dessert für den geleisteten Einsatz belohnt.

Das schöne und warme Sommerwetter sowie die sportlichen Aktivitäten haben die Kids etwas müde gemacht. Die Zeiten der Nachtruhe konnten schon viel besser eingehalten werden als am ersten Abend.


Montag, 7. Juli 2014

Leider hatten die Wetterfrösche recht behalten, heute hat uns Regen aus dem Schlaf geholt.

Das nasskalte Wetter am Vormittag hat der guten Stimmung aber nicht geschadet. Die Leichtathletik Gruppe hat sich trotz der schlechten Vorhersagen auf die Aussenanlage in den Giessenpark begeben. Der Wettergott war dann aber besser gelaunt als gedacht und die Regenkleider konnten die ganze Lektion in der Sporttasche bleiben. Petra, Roggi und Roman waren mit dem Einsatz aller AthletInnen sehr zufrieden.

In der «Türmlihalle» wurde unter der Leitung von Michi, Sari und Ruedi bei den Korbballerinnen und Korbballern an der Balltechnik gefeilt. Beim «Leiterlispiel» wurde an der Erfolgsquote der Korbeinwürfe mit vollem Einsatz gearbeitet.

Die Gruppe der Geräteturnerinnen und Geräteturner sind diese Woche in der «Dorfturnhalle» einquartiert. An den Geräten Reck, Ring und Minitramp wurde unter der Leitung von Perrine, Caro und Nadine trainiert. Natürlich wurde nicht an Zehntelspunkten gefeilt, wie bei den üblichen Wettkampfvorbereitungen. Die Kids wollten aber immer eine «gute Figur» machen.

Die Dreifachturnhalle «Bad Ried» beherbergte heute drei verschiedene Gruppen von jungen Sportlerinnen und Sportler vom STV Willisau. Ätzge, Raphi und Limi gaben Tipps und Kniffs beim Abschluss auf das Handballtor weiter. Trotz des grossen Altersunterschieds in der Halle kamen alle auf ihre Kosten. Nassgeschwitzt und müde machten sie sich nach der Trainingseinheit auf den Heimweg.

Säbi, Jacqui und Lea haben sich fürs Polysport Training etwas Spezielles ausgedacht. Für das «Burgen-Völki» wurden die Materialräume leergeräumt und zwei Festungen aufgebaut. Das Ziel bei diesem Spiel war nämlich, sich vor den gegnerischen Schützen in Deckung bringen zu können.

Zu moderner Musik wurden auf der Bühne komplizierte Schritte einstudiert. Unter der Leitung von Nicole und Carmen wurden die Mädchen in die Finessen des Team Aerobic eingeführt.

Pünktlich um 12.15 Uhr rief die Küchencrew zum Mittagessen. «Schnipo» stand auf dem Menueplan. Die Schlange beim Nachschöpfen wollte nicht enden. An dieser Stelle ein lautes «ZIGI-ZAGI…» an die Küchencrew!

Das Wetter schien auch am Nachmittag besser zu sein als erwartet. Der Foto-OL wurde um 13.30 Uhr gestartet. In bunt zusammengewürfelten Gruppen mussten 11 Posten, welche in ganz Bad Ragaz verteilt waren aufgrund von Fotos gefunden werden. Bei jedem Posten musste zusätzlich eine Frage aus dem aktuellen Weltgeschehen oder aus vergangenen Lagern beantwortet werden. Als Zusatzaufgabe musste sich jedes Team im «Tauschgeschäften» beweisen. Jede Gruppe erhielt am Start des Foto-OL einen Gegenstand, welcher laufend umgetauscht werden musste. Das Ziel war es, zum Schluss einen möglichst kostbaren Gegenstand, oder verschiedene Gegenstände, mit ins Ziel zu bringen.

Nach dem Nachtessen wurden wieder alle im Esssaal versammelt. Für einen Länderwettkampf, welcher morgen Dienstag stattfinden wird, mussten Mannschaftstrikots bemalt werden. Weiter erhielt jedes Team Zeit, um eine Tanzchoreographie einzustudieren, welche dann ebenfalls morgen Dienstag vorgetragen werden muss.

Die ersten zwei Lagertage haben bereits ihre Spuren hinterlassen, bei den jüngeren Teilnehmerinnen und Teilnehmer fielen die Augen bereits vor der offiziellen Nachtruhe zu. Die Leiterinnen und Leiter der Nachtwache konnten sich auf eine «ruhigere» Nacht als die Erste freuen.


Dienstag, 8. Juli 2014

Wie zu erwarten war mussten die Leichtathletinnen und Leichtathleten ihr Training im Regen durchführen. Trotz der Kälte und Nässe wurde mit vollem Einsatz trainiert und den Instruktionen des Leiterteams Folge geleistet. Natürlich war eine heisse Dusche vor dem Mittagessen heiss begehrt.

Natürlich wurde auch in den anderen Sportfächern in den Sporthallen gesprungen, geturnt, geschwitzt und gespielt. Bereits zum dritten Mal haben alle in ihrem Hauptwahlfach trainiert, das heisst, dass ab morgen Mittwoch eine andere Sportart gewählt werden muss.

Nach den feinen Älplermagronen mit Apfelmus versammelte sich die ganze Schar vor dem Lagerhaus um gemeinsam zur Sporthalle Bad Ried zu wandern. Das Nachmittagsprogramm stand nämlich ganz unter dem Motto «Weltmeisterschaft». Die Gruppen hatten gestern Abend ihre weissen mitgebrachten T-Shirts bemalt und sich bereits auf den heutigen Nachmittag eingestimmt. Es wurde ein Wettkampf jeder gegen jeden ausgetragen. In verschiedenen und lustigen Spielen wurde der würdige Weltmeister erkoren.

Die ersten beiden Plätze wurden durch Holland (1.) und Deutschland (2.) belegt. Da sind wir mal gespannt was auf der anderen Seite der Weltkugel für eine Finalpaarung um den WM-Titel im Fussball kämpfen wird. Die Stimmung in der Halle war den ganzen Nachmittag hervorragend. Es wurde um jeden Punkt gekämpft, die Freude und einige lustige Sprüche hatten aber trotzdem jederzeit Platz.

Auch das Abendprogramm bot wie immer viel Abwechslung.  Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Oberstufe durften nach dem Abendessen in den Ausgang. Für die Jüngeren wurde ein Spielabend organisiert. Nach einem Lotto, mit vielen schönen Preisen, wurde ein zünftiger Jass geklopft oder beim Dog versucht die Gegner in die «Schranken» zu weisen.

Die Lagerschar hofft, dass sich das Wetter gegen Ende der Woche noch etwas bessern wird, sodass die schönen Aussenanlagen hier in Bad Ragaz noch einmal aufgesucht werden können.


Mittwoch, 9. Juli 2014

Pünktlich um 07.30 Uhr begannen die Tagesleiter Jacqueline, Ruedi und Mauri die Kids zu wecken. Heute mit Musik und zwar dem aktuellen Lagersong «willst du eine Banane?». Für die Kinder, welche im Tagesdienst eingeteilt waren, begann der Morgen etwas stressig. Musste doch bis 08.00 Uhr der Esssaal für das Frühstück hergerichtet werden. Dann nämlich strömten 100 Kinder und 26 Leiterinnen und Leiter in den Saal.

Die beiden Hauptleiter Esther und Aldo informierten kurz über das Programm am Vormittag. Bereits um 09.00 Uhr war Besammlung vor dem Lagerhaus um gemeinsam in die Turnhallen oder auf den Sportplatz zu gehen. Gestern konnten sich die Kids in eine der sechs verschiedenen Wahlsportarten eintragen, in welchen bis um 11.30 Uhr trainiert wurde

Um 12.15 Uhr rief bereits wieder das Küchenteam zum Mittagessen. Der Rest des Tages stand unter dem Motto «Chrüsi-Müsi», das erfuhren die Kids als sie in den Esssaal kamen. Zum Schutz der Kleidung wurde jedem eine Regenpellerine verteilt. Das Mittagessen wurde heute nicht mit Besteck, sondern mit den blossen Händen gegessen. – ein «Chrüsi-Müsi» halt.

Pünktlich um 14.15 Uhr besammelte sich die Lagerschar erneut, um gemeinsam zur Sporthalle zu gehen. Diese hatten die Leiterinnen und Leiter über Mittag in eine Spielhalle umgewandelt. In gemischten Gruppen wurde das «Chrüsi-Müsi» weitergeführt. In verschiedenen Spielen und Aufgaben musste versucht werden möglichst viele Punkte zu sammeln. Die Stimmung in der Halle war, wie bereits die ganze Woche, super und es wurde viel Einsatz gezeigt.

Das Nachtessen war auf 18.30 Uhr angesagt, dieses wurde aber wieder mit Messer und Gabel gegessen. Die Lagerschar wurde von der Küche mit Pastetli, Pommes Frites und Rüebli verwöhnt. Der Appetit war riesig!

Heute konnten die Kids beim Abendprogramm mitbestimmen. Wegen des schlechten Wetters wurde der Essaal in ein Kino umgebaut. Es standen fünf Filme zur Auswahl. «Karate Kid» erhielt am meisten Stimmen und wurde somit auf der Grossleinwand gezeigt. Nach dem Ende des Films hatten die Oberstufenschüler die Möglichkeit, die erste Halbzeit des WM-Halbfinals zwischen Holland und Argentinien zu verfolgen.

Die Nachtruhe für die Kids der Unterstufe wurde auf 22.30 Uhr angesetzt, 30 Minuten später war auch in den Schlägen der Oberstufe Lichterlöschen. Schon bald kehrte im Lagerhaus des STV Willisau Ruhe ein.


Donnerstag, 10. Juli 2014

Das Regenwetter scheint es diese Woche gut zu meinem mit uns, auch heute Morgen war es nass in Bad Ragaz. Nach dem feinen Frühstück besammelten sich die Kids um am zweiten Wahlsportfach teilzunehmen.

Die Leiterinnen der Geräteriege konnten sich auf einen Rekordzahl von über 30 Anmeldungen freuen. Kurzerhand musste in die grosse Bad Ried Sporthalle gezügelt werden. Auch im Polysport musste die Gruppe zweigeteilt werden, damit in den Hallen genügend Platz für all die Turnerinnen und Turner war. Wiederum wurde in allen Riegen zur vollsten Zufriedenheit der Leiterinnen und Leiter trainiert. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle!

Die Küchencrew hat am Mittag feine Bratwürste mit Bratkartoffeln und Gemüse auf die Teller gezaubert. Es schmeckte wie immer super!

Das Wetter verlangte vom Leiterteam, welches für das Nachmittagsprogramm zuständig war, einen Sondereffort. Wieder musste das Programm in die Halle verlegt werden. Die Bad Ried Halle wurde kurzerhand in ein Casino umgewandelt. Zuerst musste in Gruppen ein «Grundstock» an Kapital erarbeitet werden. Verschiedene  Spiele wie Seilziehen, Mattenschieben, Sackhüpfen oder verschiedene Hindernisläufe standen zur Auswahl. Dem jeweiligen Sieger der Duelle wurde ein Sack mit «Geld» überreicht. Im zweiten Teil hatten dann alle die Chance ihre Anteile zu vermehren. In weiteren Stationen konnte jeder jeden zu einem Duell fordern und um einen Einsatz fighten. Die Aufgaben waren vielfältig und es war für jede und jeden etwas dabei.

Pünktlich auf das Abendessen war die Lagerschar wieder zurück in der Unterkunft. Der Duft von feiner Lasagne verteilte sich im ganzen Gebäude.

Ein alljährliches Highlight stand am Abend auf dem Programm, der Leitermatch. Wie jedes Jahr forderten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Leiterteam in einem Fussballmatch heraus. Der ausführliche Matchbericht wird in Kürze von «Limi» nachgeliefert… Eines sei aber vorweggenommen, das Leiterteam verliess das Spielfeld als Sieger.

Nach der Rückkehr ins Lagerhaus wurde gemeinsam ein feines Dessert genossen. Durch eine kleine Startverzögerung beim Fussballmatch (die Halle war doppelt vermietet), musste der heutige Zeitplan etwas angepasst werden. Die Zeiten der Nachruhe wurden um ca. 30 Minuten nach hinten geschoben.


Freitag, 11. Juli 2014

Leider ist schon wieder der letzte ganze Lagertag angebrochen. Die Woche ist wie im Flug vergangen!

Der auf heute geplante Ausflug, die ganze Lagerschar wollte den Tag in der grossen Badi von Chur verbringen, fiel richtiggehend ins Wasser. Wieder musste das Tagesprogramm umgestellt werden.

In den gleichen Riegen, wie an den ersten drei Halbtagen wurde eine zusätzliche Trainingseinheit angehängt. Bei einigen haben die kurzen Lagernächte Spuren hinterlassen, dennoch waren die Leiterinnen und Leiter vom Einsatz der Kinder begeistert.

Nach dem Mittagessen, auf dem Menueplan stand der Lunch welcher eigentlich in der Badi abgegeben werden sollte, hatten sich alle wieder vor dem Lagerhaus getroffen. Die Lagerschar wurde in drei Altersgruppen aufgeteilt. In den drei Sporthallen, Türmli , Dorf und Bad Ried wurde dann mit verschiedenen Spielen der Nachmittag verbracht.

Nach dem Abendessen informierten Esthi und Aldo die Kids über das weitere Vorgehen am Abend. Bis zum «bunten Abend» mussten die Koffern bereits gepackt sein. Alle legten sich kräftig ins Zeug, sodass der «bunte Abend» pünktlich um 20.15 Uhr auf der Bühne im Esssaal beginnen konnte.

Die WM-Landesgruppen, welche schon Anfang Woche zusammen um Punkte gekämpft hatten, gaben alle ihren einstudierten Tanz zum Besten. Im Anschluss haben sich die Hauptleiter Esthi und Aldo nochmals an die Kids gewandt und einen kurzen Wochenrückblick gehalten. Es war trotzdem Wetterpech eine super Lagerwoche. Sämtlich Leiterinnen und Leiter hatten sich im Vorfeld intensiv auf das Lager vorbereitet. Ihnen muss ein riesen Kompliment gemacht werden. Damit die Woche reibungslos «über die Bühne» gehen konnte, mussten aber auch die Kids ihren Anteil dazu beitragen. Natürlich haben die einen oder anderen versucht, die Grenzen auszuloten. Im Rückblick haben aber alle sehr gut mitgemacht. Wieder kann das Sportlager ohne grössere Verletzungen abgeschlossen werden.

Es war eine sensationelle Lagerwoche!

Eine unvergessliche Lagerwoche geht damit zu Ende. Die Leitercrew freut sich bereits auf das Jubiläumslager 2015. Das 30. Sportlager wird in Herisau stattfinden.

Wir wünschen allen schöne und erholsame Sommerferien, bis bald.

Für das Redaktionsteam

Maurus Hurschler & Thomas Büchli


Samstag, 12. Juli 2014