Pressearchiv Detail

Freitag, 30. November 2018

Damen 1, 1. Liga: STV Willisau - HC Malters
am Samstag, 17 Uhr, Hallenbad Willisau

Im Heimspiel morgen Samstag gegen Malters treten die Willisauerinnen wohl wieder einmal mit einem (fast) kompletten Kader an. Dennoch erwartet die Mannschaft von Peter Joller eine schwierige Partie. Malters ist Favorit.

von Lars Limacher

Mit dem zweiten Saisonsieg für das Frauen-Fanionteam des STV Willisau wollte es am vergangenen Wochenende in Kriens nicht klappen. Zu viele technische Fehler und Ballverluste kosteten den Hinterländerinnen den Sieg. Negativ aufs Willisauer Spiel ausgewirkt haben sich aber auch die zahlreichen Absenzen aufgrund von Verletzungen. Dadurch kamen einige Spielerinnen auf ungewohnten Positionen zum Einsatz, was die Situation nicht einfacher machte. Trotzdem will Flügelspielerin Julia Loser die Niederlage nicht alleine auf das dezimierte Kader zurückführen. «Unsere Fehlerquote war einfach zu hoch».
Für die morgige Partie gegen Malters werden die Willisauerinnen jedoch wieder fast aus dem Vollen schöpfen können. «Wir werden morgen das Glück haben, jede Position doppelt besetzen zu können», sagt Loser. «Wahrscheinlich werden auch Spielerinnen aus der zweiten Damenmannschaft zum Einsatz kommen.»

Gefahr ausstrahlen

Um vor heimischem Publikum erfolgreich zu sein, braucht es eine Steigerung auf allen Ebenen im Spiel der Willisauerinnen. «Jede Spielerin muss im Angriff gefährlich auftreten und mit Überzeugung die Abschlüsse suchen», erklärt Julia Loser. Entscheidend auf Seiten der Willisauerinnen wird die Art und Weise sein, wie die Gegenstösse ausgeführt werden. «Diese Waffe ist uns in den letzten Partien etwas abhandengekommen.» Weiter komme es drauf an, wie stark die Kreisspielerin in der Offensive miteinbezogen werden kann. «Im Hinspiel hat das gut funktioniert», erinnert sich Loser.
Mit dem HC Malters ist morgen Samstag in der Hallenbad-Halle eine Mannschaft zu Gast, die sowohl in Eins-gegen-Ein-Situationen stark ist, als auch Schüsse aus der zweiten Reihe nehmen kann. «Nicht umsonst stehen sie in der Tabelle auf dem zweiten Platz und kämpfen um den Einzug in die Aufstiegsrunde», sagt Loser. Doch die Hinterländerinnen wollen im Derby alles versuchen, um dem Team aus Malters ein Bein zu stellen. Damit das gelingen kann, brauchen sie aber eine konzentrierte Leistung über die ganzen 60 Minuten.

Handball. 1. Liga, Gruppe 2: STV Willisau – HC Malters (Sa, 17 Uhr). LK Zug III – Handball Emmen (Sa, 18 Uhr). – Rangliste: 1. SG Muotathal/Mythen-Shooters 8/13. 2. Malters 8/11. 3. Emmen 7/10. 4. Kriens 9/6. 5. Zug III 7/4. 6. Willisau 7/2.