Pressearchiv Detail

Dienstag, 16. Oktober 2018

Damen & Herren, Trainingsweekend vom 13 und 14. Oktober 2018, Frauenfeld

Bereits vor Wochenfrist fand das heimische Korbballturnier und somit die ersten Gehversuche in der Halle der Saison 2018/19 statt. Die Fussballschuhe werden gegen die Hallenschuhe getauscht. Der Fokus liegt wieder auf der Wintermeisterschaft.

von Conny Achermann

Nachdem am Freitagabend bereits zu Hause trainiert wurde, machte sich die Korbballriege am Samstagmorgen früh auf den Weg nach Frauenfeld. Die Auenhalle bot den Korbballern die perfekte Infrastruktur für gezielte und schweisstreibende Trainings. Es standen sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag je zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Damit die Verschnaufpausen nicht allzu lange waren, sorgte Ruedi mit der Organisation eines Super 5 Kampfes für die richtige Unterhaltung. Das Kräftemessen in verschiedenen Disziplinen fand während des ganzen Tages und selbstverständlich auch am Abend statt. Nach den top organisierten Trainingseinheiten, durften sich die mitgereisten Korbballerinnen und Korbballer um ca. 16.30 Uhr auf den gesellschaftlichen Teil freuen.

Frisch geduscht und hungrig wurde die Unterkunft mit dem klingenden Namen „Turnfabrik“ von den Willisauern in Beschlag genommen. Nach dem Ruedi das Schliesssystem der Eingangstüre ausführlich der ganzen Truppe erklärt hat, machte sich die Meute mit dem Bus auf den Weg ins Stadtzentrum. Im Falken Pub sorgte Moni und ihre Crew für das leibliche Wohl der Korbballriege. Im Anschluss an das Nachtessen instruierte Ruedi die Truppe für einen weiteren Teil des Super 5 Kampfes. Offensichtlich waren sich nicht alle bewusst, dass mit einigen alten Korbballhasen – trotz körperlichen Einschränkungen – immer zu rechnen ist. So musste „Roggier“ für diesen Abend das grosse Portemonnaie zücken. Nach dieser Erkenntnis wurde das Falken Pub in Richtung Peggy O’Neill’s Irish Bar verlassen. Einige ungeduldige Korbballerinnen machten sich bereits nach dem letzten Teil des Super 5 Kampfes auf, um die Lokalitäten für den restlichen Abend zu rekognoszieren. Am Ende traf man sich im Schlosskeller wieder. Die unersättlichen Liederwünsche der Willisauer – oder waren es die Willisauerinnen? – liessen das Herz des DJ’s höher schlagen und den Keller beben. Die wilden Moves weckten bei einigen Tanzbären wieder Hungergefühle. Während sich die einen auf dem Heimweg türkische Spezialitäten gönnten, zogen es andere vor den selbstmitgebrachten Proviant zu verspeisen. Damit dieser nicht trocken runtergewürgt werden musste, gönnte man sich gar ein Business Mineralwasser dazu.

Als am Sonntagmorgen die Sonne am Horizont aufstieg, schlummerten alle Schäfchen in der Turnfabrik. Nachdem einige bereits kurz nach Sonnenaufgang das schöne Thurgau verlassen haben, machte sich auch der Rest der Truppe auf den Heimweg. Ein schweisstreibendes, ereignisreiches, spassiges und einmal mehr unvergessliches Korbballwochenende ist Geschichte. Herzlichen Dank an Ruedi und Pasci für die top Organisation. Ein riesen Dankeschön gilt auch den Trainer und Coaches für die abwechslungs- und lehrreichen Trainingseinheiten. In diesem Sinne – hasta pronto hombres!