Pressearchiv Detail

Dienstag, 27. März 2018

Damen U16 Promotion: HSG Mythen-Shooters – STV Willisau 13:24 (6:7)

(Chiara und Ella) In das Spiel starteten die Willisauerinnen konzentriert und gut vorbereitet. Kurze Zeit später konnten sie auch bereits ihren ersten Treffen erzielen. Jedoch verlief das Spiel bis zur Pause sehr spannend und ausgeglichen. Auf ein Ausgleichstreffer folgte wieder ein Führungstreffer einer der beiden Mannschaften.(6:7) In die zweite Halbzeit starteten die Willisauerinnen mit viel Kampfgeist und Energie. Die Gegnermannschaft konnte sich nicht durch die starke Verteidigung der Willisauerinnen nicht durchdringen und somit gingen die Willisauerinnen schnell in Führung. Der Vorsprung motivierte sie und somit konnten sie den Vorsprung ausbauen. Am Ende konnten sie das Spiel mit einer Tordifferenz von 11 Toren für sich entscheiden. Die Freude auf der Seite der Willisauerinnen war riesig.

 

Animation U13: STV Willisau

TV Sarnen 1 – STV Willisau 1 4 : 5

HC Dietikon-Urdorf 3 – STV Willisau 1 1 : 3

STV Willisau 1 – HV Olten 1 4 : 15

STV Willisau 1 – TV Sarnen 1 10 : 9

STV Willisau 1 – HC Dietikon-Urdorf 3 8 : 7

HV Olten 1 – STV Willisau 1 10 : 7

(Andrea Bussmann) Mit dem Zug reiste die Willisauer U13 Crew am vergangenen Samstag ans Turnier in Sarnen. Die Jungs und Mädels starteten gut in die erste Partie und konnten ihr Gelerntes auspacken. Im Angriff konnten durch gute Täuschungen Lücken erspielt werden, welche dann auch zum Torerfolg führ-ten. In der Verteidigung versuchten alle gut zuzupacken und so konnten die Gegner zum Grossteil auf Abstand gehalten werden. Im Verlauf der weiteren Spiele versuchten die Spieler und Spielerinnen noch mehr in die Ecken zu zielen und das Spiel breit zu machen. Nur mit dem Anlaufen zwischen zwei Gegner statt auf seinen direkten Verteidiger haperte es noch etwas.

Das U13 Team konnte 4 von 6 Spiele gewinnen und die Kids waren voller Freude und bejubelten jeden Sieg lautstark. Besonders erfreulich war, dass auch Spieler/Spielerinnen Tore geschossen haben, welche in der Vergangenheit noch nicht oft Torerfolge feiern konnten.

STVW Team 1: Birrer Vera, Ciise Geesay Aminasarah, Ciise Geesay Nasteexo, Gontese Lidya, Ke Hanhan, Koller Lynn, Kunz Orlando, Küttel Salome, Matter Leonie, Portmann Isabel, Yonas Snit Animation

 

U 11:

STV Willisau HV Olten : STV Willisau 10 : 10

Spono Nottwil : STV Willisau 6 : 12

HV Olten : STV Willisau 10 : 14

Spono Nottwil : STV Willisau 6 : 9

(Peter Schacher) Mit einem Bus mit 10 Spieler/innen reiste die Animation U11 in die Stadthalle nach Olten. Gespielt wurde nicht wie gewohnt auf die kleinen Felder mit 4 Feldspieler und 1 Torhüter, sondern auf das grosse Feld mit 5 Feldspieler und 1 Torhüter. Im ersten Spiel wurden die Willisauer/innen vom HV Olten sehr gefordert. Im ganzen Spiel waren die Willisauer/innen immer mit 2 – 3 Toren im Rückstand, da man im Abschluss nicht immer ganz konsequent war. Doch mit einem fulminantem Endspurt konnten die Willisauer/innen noch ein Unentschieden über die Runde retten. Super gespielt und sehr gut gekämpft. Im zweiten Match gegen die reine Mädchenmannschaft von Spono Nottwil spielte die Willisauer U11 Crew von Anfang bis zum Schluss sehr konzentriert. In der Verteidigung wurde zugepackt und im Angriff konnten einige schöne Tore erzielt werden. Im dritten Spiel musste man nochmals gegen den HV Olten ran. Diesmal liess man dem Gegner nicht mehr so viele Freiheiten und man packte auch in der Verteidigung resolut zu. So konnten immer wieder Bälle erobert werden und sogar einige schöne Gegenstosstore erzielt werden. Im letzten Match gegen Spono Nottwil war die Müdigkeit der Spieler/innen von Willisau etwas anzumerken. Doch auch in diesem Match feierten die U11 Crew einen souveränen Sieg. So konnte das U11 Team von Willisau wiederum den Turniersieg feiern. Einfach genial.

Fazit des Trainers: Alle Spieler/innen haben super gekämpft und waren mit vollem Einsatz dabei. Bravo, weiter so.

Olten: 50 Zuschauer – STV Willisau U 11: Achermann Lynn, Amrein Nils, Grüter Tim, Lötscher Remo, Portmann Kim, Renggli Elias, Schacher Leon, Schärli Livio, Schnyder Yara, Stalder Sarina. Coach: Peter Schacher