Pressearchiv Detail

Dienstag, 14. Oktober 2014

Herren 1, 1. Liga: TV Dagmersellen - STV Willisau 26:15 (14:09)

vom Samstag, 11. Oktober 2014, 19.00 Uhr, Chrüzmatt Halle, Dagmersellen

Nach einer ausgeglichenen Startphase dominierten die Gastgeber das mit Spannung erwartete Derby klar und siegten schlussendlich überlegen mit 26:15.

von Jan Peter

Die Ausgangslage vor dem ersten Derby der Saison präsentierte sich ausgeglichen. Beide Teams sind mässig in die Saison gestartet und dringend auf Punkte angewiesen. Zu Beginn des Spiels konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Die Nervosität in beiden Lagern war spür- und sichtbar. So entwickelte sich ein eher mässiges Spiel mit vielen technischen Fehlern, vor allem aufseiten der Gäste aus Willisau. Die Einheimischen nutzten dies geschickt aus und zogen nach rund 15 Spielminuten mit drei Toren davon. Die Grafenstädter konnten bis zur Pause keine Reaktion zeigen. Im Gegenteil, die Dagmerseller verteidigten aggressiv und zwangen die Willisauer immer wieder zu schwierigen Abschlüssen aus der zweiten Reihe. Diese fanden aber nur selten den Weg ins Tor. Weil die Gäste dann auch noch hundertprozentige Torchancen ausliessen, vergrösserte sich der Abstand zu den Einheimischen bis zur Pause kontinuierlich. Die Dagmerseller liessen sich auch durch eine Manndeckung nicht aus dem Konzept bringen und führten bis zur Pause bereits mit fünf Toren Vorsprung.

Clevere Dagmerseller

Es waren aber die Willisauer, welche besser in die zweiten 30 Minuten starteten. Dank zwei schnellen Treffern konnten sie den Rückstand auf drei Tore verkürzen. Doch danach agierten die Gäste im Angriff viel zu schwach, um die Dagmerseller ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Die Mannen von Othmar Buholzer verteidigten weiterhin aggressiv und mit der nötigen Cleverness. Mit einigen Gegenstosstoren bauten sie den Vorsprung weiter aus. Weil die Willisauer im Angriff auch gegen Ende der Partie kein Rezept fanden, erzielten sie in Halbzeit zwei nur gerade sechs mickrige Tore. Die Dagmerseller ihrerseits erzielten aus Willisauer Sicht zu viele einfache Tore mittels Gegenstoss oder zweiter Welle. Schlussendlich agierten die Dagmerseller im Angriff viel effizienter und in der Verteidigung aggressiver und abgeklärter als die Willisauer. Am Ende setzten sich die Dagmerseller im ersten Derby der Saison verdient mit 26:15 durch.

Enttäuschende Willisauer

Eine besonders schmerzhafte Niederlage für die Willisauer und ein umso erfreulicherer Erfolg für die Dagmerseller. Ein über die gesamte Spieldauer gesehen verdienter Sieg der Einheimischen und ein enttäuschender Auftritt der Grafenstädter. Die Dagmerseller zogen ihr Spiel durch und liessen den Willisauern nie den Hauch einer Chance.

Dagmersellen, Chrüzmatt. – 400 Zuschauer. – Schiedsrichter: Haldemann, Kuzan. – TV Dagmersellen: Grana, Häller; Born, Bratschi (3), Frauchiger (9/4), Häfliger (1), Oggier, Meier (1), Renggli (2), F. Theiler, S. Theiler (3), K. Tschupp (3), P. Tschupp (1), Wyss (3). Coach: Othmar Buholzer. – STV Willisau: M. Mehr, Schmidli; Rumi (2), Fischer (2), Weingartner, Schaller, Staffelbach (1), Jan Peter, Lampart, Mehr (5), U. Greber (2), Häfliger (2), Cranz, P. Greber (1). – Coach: Marc Herrmann.

1. Liga der Männer, Weitere Resultate vom Wochenende, 5. Runde: SG HV Olten – BSV Stans 31:29. TSV Frick – HB Brugg 2:21. SG Pilatus – BSV RW Sursee 29:21. TV Muri – TV Pratteln 24:23. – Rangliste: 1. SG HV Olten 5/10. 2. SG Pilatus 5/9. 3. TV Pratteln 5/7. 4. KTV Muotathal 5/7. 5. HC Einsiedeln 3/6. 6. TV Dagmersellen 5/5. 7. TV Muri 4/4. 8. BSV Stans 5/4. 9. TSV Frick 5/3. 10. STV Willisau 4/1. 11. HB Brugg 5/0. 12. BSV RW Sursee 5/0.