Pressearchiv Detail

Samstag, 27. September 2014

Schiedsrichter-Kampagne

Freude und Enttäuschung liegen im Sport sehr nahe beieinander. Doch an wem den ganzen Frust ablassen? Für viele Spieler, Trainer, Eltern und Zuschauende kommt da der Schiedsrichter gerade recht. Was in hitzigen Momenten oft vergessen geht: Schiedsrichter müssen innert Sekundenbruchteilen entscheiden. Sie verstehen häufig mehr von der Sportart als die meisten am Spielfeldrand. Und sie geben mit Herzblut und oft ehrenamtlich alles, um anderen ein faires Spiel zu ermöglichen.

Mehr Respekt gegenüber Schiedsrichtern – dafür setzen sich die vier grössten Schweizer Hallensportverbände (Handball Schweiz, Swiss Basketball, Swiss Unihockey, Swiss Volleyball) in einer gemeinsamen RESPECT-Kampagne mit dem Präventionsprogramm «cool and clean» ein. Dank der Kampagne soll es in Zukunft auch wieder einfacher werden, Fachkundige fürs Amt des Schiedsrichters zu begeistern.

Denn: Ohne Schiedsrichter kein Spiel!

Swiss Basketball, der Schweizerische Handball-Verband, Swiss Unihockey und Swiss Volley setzen mit der gemeinsamen, durch «cool and clean» koordinierten Kampagne, nun ein starkes Zeichen. Sämtliche Vereine der vier Verbände – insgesamt etwa 1400 – erhalten pünktlich zum Saisonstart Banner und Bandenkleber zur Verwendung bei allen Heimspielen. Zuschauer und Spieler sollen so für mehr Respekt und Fairness gegenüber dem Schiedsrichter sensibilisiert werden.

Weiter hat «cool and clean» den rund 7000 Schweizer Trainern aus allen vier Hallensportarten eine RESPECT-Karte mit vier Grundsätzen für das Verhalten gegenüber dem Schiedsrichter verteilt. Ziel ist es, dass die Trainer ihre Athleten vor jedem Spiel an diese vier Grundsätze erinnern. Weitere Massnahmen der mehrjährigen «RESPECT»-Kampagne werden in den kommenden Jahren umgesetzt.