Aktuell

Mittwoch, 30. November 2022

Weltmeisterliche Stimmung in der Sporthalle BBZ

Am vergangenen Samstag verzauberte sich die Sporthalle BBZ in ein grosses Fussballstadion. In Scharen pilgerten knapp 50 kleine Kinder mit ihren Vätern in den Fussballtempel. Unter dem Motto Fussballweltmeisterschaft 2022 luden die MUKI-Leiterinnen zum traditionellen Vater-Kind (VAKI) Turnen ein.

Beim Eintritt in die Halle erhielt jedes Kind eine tolle Landesflagge. Nach dem alle Landeskinder und Landesväter zusammengefunden haben, begann ein abwechslungsreiches Aufwärmen in Staffelform. Im Anschluss an das Aufwärmen galt es zehn vielseitige Erlebnisposten aufzustellen. Mit gemeinsamen Kräften verwandelte sich die Sporthalle im Nu in einen kleinen Actionpark. Als formiertes Land durften die zehn Posten in festgelegter Reihenfolge bespielt werden. Die Kinder wurden beim Torwandschiessen, Fussballgolf, Fussballminigolf, Torhütertraining oder Flaggenverzieren mächtig gefordert. Immer an ihrer Seite mit den bestmöglichen, taktischen Anweisung - ihre Papi’s. Geleitet wurden die unzähligen Partien der Fussball-WM übrigens von den vier unparteiischen MUKI-Leiterinnen Nicole Bühler, Janine Bammert-Aregger, Miryam Amrein-Zihlmann und Carina Stauffer. Sie behielten stets den Überblick und liessen nie Zweifel an der Leistung der Schiedsrichter aufkommen.

Mit Anbruch der letzten Viertelstunde wurde das letzte Material des Postenlaufes in den drei Geräteraumen verstaut. Danach machten die Anhänger aller Nationen nochmals mächtig Stimmung. Unter tosendem Applaus begrüssten die Kinder und Papi’s das Vereinsmaskottchen des STV Willisau «WILLI» im Fussballstadion. WILLI wurde als Joker für die letzten Minuten von den vier MUKI-Leiterinnen eingewechselt. Das Maskottchen sorgte mit seiner ersten Aktion für das Spiel «Wär hed Angst vom WILLI de Löii?». Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit verabschiedeten sich die Kinder und Papi’s mit dem traditionellen MUKI-Värsli. In der Nachspielzeit stand WILLI allen Kindern für Erinnerungsfotos zur Verfügung.

Sowohl unserem Maskottchen WILLI als auch den MUKI Leiterinnen wird das VAKI-Turnen in bester Erinnerung bleiben. Während dem die Väter nun wieder vier Monate Zeit haben, um sich auf das nächste Spiel vorzubereiten, sind die Kinder bereits diese Woche wieder in das nächste Fussballspiel in Form des MUKI-Turnens gestartet.

Mit dem Mutter-Kind (MUKI) Turnen fördert der STV Willisau bereits im Spielgruppenalter die Freude an der Bewegung. Wöchentlich spielen, probieren, entdecken, erfinden, erfahren erleben und bewegen sich über 50 kleine Kinder und Erwachsene freudvoll miteinander.
Den Eltern möchten wir bewusst machen, dass eine besonders liebevolle Zuwendung und die Förderung körperlicher Aktivitäten grundlegend zur frühkindlichen Entwicklung beitragen. Die Bewegung unterstützt die Gesamtentwicklung des Kindes positiv.