Aktuell

Freitag, 02. September 2022

Am vergangenen Wochenende hat in Triengen der Trisa-Cup stattgefunden. Die Turnerinnen von der Kategorie 3- 6 haben sich nach den Sommerferien direkt wieder ins Wettkampfdress begeben. Die Willisauerinnen der Kategorie 3 und 5 sind am Samstag, 27. August angetreten. Am Sonntag, den 28. August galt es für die Turnerinnen der Kategorie 4 und 6 ernst.

 

Die K3-Turnerinnen starteten am Samstagmorgen gut in den Wettkampf am Boden und zeigten ihr Können. Nella Isenschmid und Luisa Thalmann erhielten für ihre sauber präsentierten Übungen 9.10 Punkte.  An den Schaukelringen überzeugten die beiden erneut und freuten sich über die Noten von über 9.00 Punkten. Bei den letzten beiden Geräten, Sprung und Reck, gab es einige Unsicherheiten und daher fielen die Noten nicht ganz wunschgemäss aus. Die Willisauerinnen haben das Beste aus sich rausgeholt und sind nach dem Saisonabschluss in Triengen bereit für neue Elemente.

Nella Isenschmid turnte sich auf den 27. Rang und erhielt eine wohlverdiente Auszeichnung.

48. Rang: Luisa Thalmann, 58. Rang: Laura Petermann, 73. Rang: Vanessa Dedaj, 74. Rang: Lia Mehr

Gesamtrangliste Kategorie 3

 

Brillanter Wettkampf der Kategorie 5

Am Samstagmittag starteten Martina Kurmann und Anna Zetsche ihren Wettkampf. Mit dem Start am Sprung und den beiden Noten über 9.00 ist der Auftakt in den Wettkampftag durchaus gelungen. Mit strahlenden Gesichtern ging es für die Wilisauerinnen ans Reck. Auch hier konnten die beiden K5- Turnerinnen ihre Leistung abrufen und brachten ihre Reckübungen zu einem sauberen Stand. Martina durfte sich über die hohe Note von 9.40 freuen. Weiter ging es am Boden. Mit einer beinahe fehlerfreien Übung konnte Anna die Wertungsrichter überzeugen und durfte sich die Note 9.45 schreiben lassen. Mit voller Motivation ging es zum Abschluss an die Schaukelringe. Die beiden konnten ein letztes Mal überzeugen und durften sich erneut beide über 9.00 Punkte schreiben lassen. Mit diesen Noten war der durchaus gelungen Wettkampf in Triengen für die Turnerinnen der Kategorie 5 beendet. Doch das Wichtigste stand noch bevor, die Rangverkündigung. Nach zwei weiteren Abteilungen der Kategorie 5 hatte das Warten ein Ende. Mit dem super Gesamttotal von 37.20 Punkten durfte Martina Kurmann auf das 3. Treppchen steigen. Völlig überrascht und dennoch überglücklich durfte sich die 15-Jährige die Bronzemedaille umhängen lassen und brachte somit Edelmetall mit nach Willisau. Es ei dies ihre erste Medaille in ihrer Turnkarriere, so Martina. Anna Zetsche erreichte mit ihrem Wettkampf den 6. Auszeichnungsrang und somit ebenfalls eine Top-ten Leistung.

Gesamtrangliste Kategorie 5

 

Auch für die Schülerinnen der Kategorie 4 war der Trisa-Cup am vergangenen Sonntag der letzte Wettkampf in dieser Saison. Gestartet habe sie am Sprung, wobei die Wilisauerinnen um jede Landung gekämpft haben. Mia Häfliger wurde dafür mit der Note 9.10 belohnt. Weiter ging es am Reck ohne grössere Fehler, Lorena Kurmann konnte überzeugen und erhielt 9.00 Punkte. Am Boden sorgten die beiden Pflichtelemente dieser Kategorie für einige Schwierigkeiten. Trotzdem durfte sich Giulia Heiniger für ihre elegante Übung die Note 9.05 schreiben lassen. Zu guter Letzt ging es an die Schaukelring, wobei die Turnerinnen ein wenig Mühe hatten, sich mit dem Gerät anzufreunden, da sich die Ringe nicht wie zu Hause schwingen liessen.

Giulia Heiniger verpasste mit dem 39. Rang die Auszeichnung nur um winzige 0.15 Punkte.

46. Rang: Mia Häfliger, 53. Rang: Jasmin Kunz, 58. Rang: Lorena Kurmann, 62.Rang: Seline Birrer, 85. Rang: Alin Aregger

Gesamtrangliste Kategorie 4

 

Für die drei Turnerinnen der Kategorie 6 galt es ebenfalls ernst am Sonntag. Mit den Bodenübungen starteten Leonie Bussmann, Naja Liem und Alicia Meier ihren Wettkampf. Alicia Meier überzeugte mit ihren Elementen und erhielt dafür 9.15 Punkte. An den Schaukelringen hatten die Willisauerinnen durchs’ Band etwas zu Kämpfen und konnten ihre Leistungen nicht wie trainiert abrufen. Nichtsdestotrotz ging es weiter am Minitrampolin. Am Sprung waren bei allen drei Turnerinne Fortschritte ersichtlich. Naja Liem überzeugte und erhielt für ihre beiden Sprünge im Durchschnitt tolle 9.20 Punkte. Zum Abschluss riefen die K6- Turnerinnen am Reck ihre Leistungen ab und turnten ihre Übungen zu sauberen Landungen. Alicia Meier freute sich über die Note 9.15.

19. Rang: Naja Liem, 20. Rang: Alicia Meier, 30. Rang: Leonie Bussmann

Gesamtrangliste Kategorie 6