Aktuell

Samstag, 25. September 2021

Herren 1, 2. Liga Hauptrunde, STV Willisau – BSV RW Sursee
am Sonntag, um 16:30 Uhr, Willisau Hallenbad

Heimpremiere: Das Herren-Fanionteam des STV Willisau spielt am Sonntag zum ersten Mal der Saison vor dem eigenen Publikum – und empfängt den BSV RW Sursee zum Derbyduell.

von Ramon Marti

Drei von vier möglichen Punkten aus zwei Auswärtsspielen – die Bilanz bin anhin lässt sich sehen, der Saisonstart des Willisauer Herren-Fanionteams, er ist geglückt. Nach einem Remis zu Meisterschaftsbeginn in Zofingen erkämpften sich die Herren am vergangenen Samstag in Bern ihren ersten Vollerfolg. «Der Saisonstart ist für uns natürlich wie erhofft verlaufen, mit den drei Punkten aus zwei Auswärtsspielen», resümiert Torhüter Adrian Ferati den erfolgreich gestalteten Meisterschaftsbeginn. Und nun agieren die Willisauer Mannen zum ersten Mal der neuen Spielzeit vor heimischer Kulisse – und wollen dabei die Punkte Nummer Vier und Fünf ergattern.

Ein Wiedersehen mit den Ex-Kollegen

Ein einfaches Unterfangen wird dies gegen die Herren des BSV RW Sursee mit Sicherheit nicht. In Vergangenheit lieferten sich die beiden oft spannende und knappe Derby-Duelle. Auch der BSV ist mit einem Sieg vor zwei Wochen gestartet, am letzten Wochenende hatte das Team Spielpause. Und während die beiden letzten Kontrahenten aufgrund der Gruppenumteilung dem Willisauer Fanionteam weitestgehend unbekannt waren, ist Sursee eines von zwei Teams, das man aus den vorherigen Saisons kennt. Das bislang letzte Duell der beiden Mannschaften im Dezember 2019 ging ebenfalls an die Surseer.

Nichtsdestotrotz peilt das Team um Adrian Ferati den Sieg vor heimischem Publikum an. Und mit dem 23-Jährigen haben die Willisauer Herren einen Torwart in den eigenen Reihen, der die gegnerischen Shooter bestens kennt: Der BSV ist Feratis Ex-Verein, bis zu diesem Sommer hat er noch bei Rot-Weiss zwischen den Torpfosten gestanden. «Natürlich ist es für mich ein spezielles Gefühl. Ich freue mich sehr auf das Wiedersehen», so der Schlussmann.

Kondition gegen Erfahrung

Haben die Willisauer mit Adrian Ferati also einen Insider-Trumpf im Ärmel? Jedenfalls kennt er die Stärken des Teams bestens: «Der BSV hat ein erfahrenes Kader. Sie spielen ihre starken Angriffe sehr konzentriert und konsequent und wollen ihre gesetzten Ziele stets um jeden Preis erreichen», warnt Ferati. «Hingegen sehe ich uns konditionell im Vorteil, da wir durchschnittlich ein jüngeres Team haben.» Es komme beim Duell am Sonntag also auf zwei Dinge an: «In der Verteidigung müssen wir der Offensivpower konsequent und gemeinsam entgegenwirken, und uns im Umschaltspiel mit Tempo und schnellen Gegenstössen Vorteile erarbeiten», erklärt der Torhüter den Matchplan.

Ein weiterer Trumpf im Ärmel könnten die Zuschauer darstellen: Nach zwei Partien in der Ferne dürfen sich die Herren nun zum ersten Mal vor heimischem Publikum beweisen. «Die Vorfreude im Team ist riesig.» Durch die drei Auswärtspunkte sei man noch motivierter, «nun vor den Fans sich die nächsten Punkte zu erkämpfen». Ferati hoffe deshalb auf viele Leute, und dass die Zertifikatspflicht einer lautstarken Unterstützung nicht im Weg steht, bei der Heimpremiere am Sonntagnachmittag.

--> Matchprogramm <--