Aktuell Detail

Montag, 14. August 2017

In sechs Wochen findet bereits der 29. Willisauer Lauf statt. Die Willisauerin Christina Fenk, zweifache Siegerin der GO-IN6WEEKS, war im Vorjahr die drittschnellste Frau.

Die Vorbereitungen auf den 29. Willisauer Lauf vom 23. September sind in vollem Gange. Ausschreibungen gibt es bei Schuhe- und Sport Meyer in Willisau, wo man sich bis am 22. September auch direkt für den Lauf anmelden kann. Ebenfalls möglich ist die Online-Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 22. September. Nachmeldungen werden wie in den Vorjahren am Lauftag bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start im Rathaus entgegengenommen.

Ein Genusslauf

Die beliebten Willisauer-Lauf-Kids-Trainings, die an vier aufeinanderfolgenden Montagabenden vor dem Lauf stattfinden und von regionalen Aushängeschildern wie Andreas Meyer, Roland Christen oder Seline Scherrer geleitet werden, starten am Montag 28. August. Die weiteren Trainings finden am Montag 4., 11. und 18. September statt. Der Start ist jeweils um 17.45 Uhr bei der Rundbahn im Sportzentrum Willisau. Eine ambitionierte Läuferin, die früher selbst an diesen Kids-Training teilgenommen hat, ist Christina Fenk. Die 24-Jährige gewann im Frühling bereits zum zweiten Mal die Gesamtwertung der Mittwochabendlaufserie «GO-IN6WEEKS». «Bereits als Primarschülerin nahm ich am Lauf im Städtli teil. Der Heimlauf gehört einfach dazu. Heute wohne ich in Luzern und trainiere deshalb nur noch selten im Luzerner Hinterland. Auf der alten Trainingsstrecke vor so vielen bekannten Gesichtern zu laufen ist daher immer etwas ganz Spezielles.» Im Vorjahr klassierte sich die Sekundarlehrerin im Hauptrenne der Frauen hinter Flavia Stutz und Seline Scherrer auf den dritten Rang. «Letztes Jahr gelang mir ein sehr gutes Rennen. Ab Hergiswil konnte ich sogar noch etwas zusetzen.» 2017 wird sie dennoch ohne grosse Ambitionen am Start stehen. «Der Willisauer Lauf ist für mich mehr ein Genusslauf. Vollgas gebe ich natürlich trotzdem.»

 

Trainings-Tipp: Intervalltrainings

Als Highlight bezeichnet sie den Zieleinlauf im Städtchen. «Zudem finde ich es extrem cool, dass alle, die sich die zwölf Kilometer lange Strecke (noch) nicht alleine zutrauen, den Lauf als Staffel absolvieren können.» Bis zur 29. Austragung bleiben noch sechs Wochen Zeit. «Diese kann man nutzen, um die Strecke abzulaufen. Allen, die ihre letztjährige Zeit toppen möchten, empfehle ich Intervalltrainings. Das macht schneller und man lernt zu beissen. In der Gruppe oder zu zweit profitiert man noch mehr.» Die ideale Möglichkeit dazu bieten die SwissLauftreff-Trainings, welche jeweils am Montagabend um 18:45 Uhr in der Festhalle Willisau starten. Im Rahmen des Lauftreffs fand am 3. Juli bereits das erste Training auf der Originalstrecke für Breitensportler, die eine Laufzeit ab 70 Minuten aufwärts anstreben, statt. Das zweite solche Training wird am Montag, 21.  August, angeboten. Am Montag 11. September findet dann das Training mit Pacemakern für alle Laufbegeisterten statt.

Weitere Infos unter: www.willisauerlauf.ch