Aktuell Detail

Dienstag, 15. September 2015

«Grenzenlose» Freude bei Pius Meyer

Am kommenden Samstag, 19. September, findet der 27. Willisauer Lauf statt. Der WB stellt auch in diesem Jahr Personen rund um den beliebten Lauf vor. Heute OK-Präsident Pius Meyer.

von Stefanie Barmet

Pius Meyer, wann beginnt Ihr Tag am kommenden Samstag und was gilt es am Lauftag vor dem ersten Start noch alles zu erledigen?
Pius Meyer: Tagwache ist morgens um sechs Uhr. Früher hatte ich vor dem Lauf oft schlaflose Nächte. Doch heute gehe ich dank meiner 26-jährigen Erfahrung als Organisator und der Unterstützung meines tollen Helferteams lockerer an die Sache heran und kann durchschlafen. Meine Hauptaufgaben liegen in der Verantwortung über den verschiedenen Ressortleitern. Ich packe kurzfristig mit an, wenn irgendwo Not am Mann ist. Wenn der erste Startschuss fällt, fiebere ich am Streckenrand mit den Jüngsten unseres Willisauer Laufes mit.

Was sind Ihre Wünsche für den 27. Willisauer Lauf?
Ich hoffe dass wir auch in diesem Jahr auf motivierte Helfer und ein zahlreich erscheinendes Publikum zählen können. Optimales Laufwetter wäre natürlich ebenfalls schön. Oberste Priorität geniesst die sportliche Organisation für die Läuferinnen und Läufer. Wenn die Aktiven zufrieden sind und jeder seine genaue Laufzeit hat, kann ich am Abend nach dem Lauf ruhig einschlafen.

Worauf freuen Sie sich besonders?
Ich werde auch in diesem Jahr wiederum als Pacer im Einsatz stehen. Darauf und insbesondere auf den Zieleinlauf im Städtchen freue ich mich extrem. Da ein grosser Teil der Willisauer Laufstrecke seit 35 Jahren zu einer meiner beliebtesten Joggingrouten zählt, kenne ich fast jeden Stein und Baum persönlich.

Am Willisauer Lauf sind Sie Organisator, Trainer und Läufer in einem. Wie gehen Sie damit um?
Da helfen mir einmal mehr das tolle Helferteam und die Freude an diesem Anlass und am Sport. Mein Sohn Andreas und auch meine anderen Athleten, die im Hauptlauf starten, sind routiniert genug und brauchen von mir für den Willisauer Lauf keine Tipps mehr. Natürlich wünsche ich ihnen vor jedem Wettkampf einen guten Lauf und viel Glück. Während dem Lauf fühle ich intensiv mit meinen Athleten mit und mache mir natürlich Gedanken, wie es ihnen wohl läuft.

Wie wird ein erfolgreicher Lauf gefeiert?
Mit einer Bratwurst und einem, eventuell auch zwei Bierchen. Bei ganz guter Stimmung bin ich auch schon mal in der Bar anzutreffen. Ich hoffe, einen gelungenen Anlass mit vielen Laufbegeisterten im Festzelt ausklingen lassen zu können. Das «Duo Grenzenlos» wird dabei erstmals für Stimmung sorgen, darauf freue ich mich.



* Pius Meyer ist OK-Präsident des Willisauer Laufes. Am kommenden Samstag will der 58-Jährige gemeinsam mit seinem Helferteam dafür sorgen, dass auch der 27. Lauf zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.